Blog, Bonn, Menschen
Kommentare 2

Offener Brief an alle Bonnliebhaber

Liebe künftige Sponsoren, liebe Bonner Unternehmen, liebe Bonnliebhaber,

mit diesem offenen Brief an Euch möchte ich noch einmal zeigen, was „Gesichter Bonns“ ist und was das Projekt für unser schönes Bonn getan hat. Für die Zukunft hoffe ich dabei auf Eure Unterstützung.

Als Wahlbonnerin war mir ab der ersten Sekunde meines Projektes „Gesichter Bonns“ klar, was ich damit erreichen möchte: Zeigen, dass Bonn eine bunte, weltoffenen und sehr interessante Stadt ist. In den vergangenen zweieinhalb Jahren habe ich über diesen Weg viele tolle Menschen kennen gelernt, schöne Geschichten zu Bonn gehört und genau das Bild, das ich bereits vorher von Bonn hatte, hat sich verfestigt. Mit meinen Fotos von den Bonnerinnen und Bonnern konnte ich viele Menschen begeistern, zeigen, dass Bonn nicht nur die ehemalige Hauptstadt, sondern etwas ganz Besonderes ist. Ich habe Bonner an ihren Lieblingsorten fotografiert, ganz ohne Maske und Schischi. Habe ihre Liebesgeschichten zur Stadt gesammelt und mit meinen Bilder unterlegt. Inzwischen habe ich fast 100 Menschen porträtiert. Auch Bonner Prominente konnte ich davon begeistern und bin sehr stolz, Personen wie Bernhard Hoecker, Hanno Friedrich, oder Peter Kloeppel für Gesichter Bonns abgelichtet zu haben (Mehr bekannte Gesichter). Jetzt möchte ich die Ergebnisse allen Bonnern zeigen.

Es ist an der Zeit, all die tollen Fotos und Texte aus ihrer digitalen Haft zu befreien und an Wände zu bringen! Auch ein gebundenes Buch mit all den facettenreichen Bonnerinnen und Bonnern drin soll es geben. Am 26.11.15 beginnt die Ausstellung für „Gesichter Bonns“ in der Fabrik 45. Ja, mein Herz schlägt für Bonn, sehr laut sogar. Doch leider, nun so kurz vor Abschluss meines Projekts, droht „mein Baby“ digital zu bleiben. Denn damit ich die Ausstellung und das Buch überhaupt realisieren kann, fehlt noch immer Geld. Trotz der fabelhaften Unterstützung durch die Bonner Caritas, im Rahmen ihrer Kampagne „vielfalt. viel wert“ ist die Finanzierung noch immer nicht sicher. Ein wichtiger Geldgeber ist uns abgesprungen.

Der Cariatsverband beschreibt seine Kampagne „vielfalt. viel wert„, wie folgt:

„[…] Vielfalt wird hier in all ihren Facetten als Gegenentwurf zur gesellschaftlichen Entmischung und individuellen Vereinsamung verstanden: alt und jung, behindert und nicht behindert, Migration oder keine, arm und reich. Dafür möchte die Caritas stehen, begeistern und zum Mitmachen anregen.“ (Mehr erfahren)

Wenn ihr also noch ein paar Ideen habt, welches Unternehmen oder welcher Sponsor mit Geld oder auf andere Weise meinen Traum von „Gesichter Bonns“ wahr werden lassen kann, dann her mit euren Ideen 🙂 Und natürlich freuen wir uns auch über private Spender. Und bitte erzählt es auch unbedingt weiter. Gesichter Bonns lebt auch hier wieder von der Mund-zu-Mund-Propaganda. Von euch! Von all der tollen Unterstützung, die ihr bereits in den fast drei Jahren geleistet habt.

Mit der Bonner Caritas im Rücken sind wir nun auf der Suche nach neuen Sponsoren. Jemand der weiß, wie viel Herzblut in einem solchen „Baby“ steckt und auch daran glaubt. Jemand, der meine Bilder an Wänden hängen sehen will. Jemand, der Bonn liebt, so wie ich. Ich wünsche mir eine gute Zusammenarbeit, eine tolle Vernissage und jede Menge Presse.

Dies ist also die einmalige Chance, als Bonner Unternehmen, Institution, Verein oder Privatmensch etwas Einmaliges zu unterstützen und als Sponsor dabei ein klein wenig Bonner Geschichte zu schreiben. Eine Chance, gemeinsam etwas in Bonn entstehen zu lassen und all Jene Lügen zu strafen, die immer nur darüber maulen, dass in oder mit Bonn nix los sei. Anstatt selber etwas auf die Beine zu stellen, das vielen Menschen Freude macht.

Packen wir es an – ich zähle auf euch!

Hoffnungsvolle Grüße

Beatrice Treydel
——
Für Sponsoring bitte Kontakt über info@gesichter-bonns.de . Dann schicke ich die Infos über die gesuchte Sponsoringhöhe und die Gegenleistungen für Sponsoring sehr gerne zu.

Spenden gerne über:

Betreff: Vielfalt. Viel Wert. Gesichter Bonns Fotoausstellung

Caritasverband für die Stadt Bonn e.V.
Institut: Sparkasse KölnBonn
BLZ 370 501 98
Konto 1921921928
BIC COLS DE 33
IBAN DE17370501981921921928

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.