Blog, Bonn, Menschen
Schreibe einen Kommentar

Hadya und ihr Garten

Fast immer, wenn ich mich mit Bonnern über unsere schöne Stadt unterhalte, höre ich den Satz: „Bonn liegt so schön und ist so grün.“ Ein ganz persönliches Fleckchen grün ist für Hadya ihr Lieblingsort: Der heimische Garten.

Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass man sein eigenes kleines Fleckchen Natur gern direkt vor der Haustür hat, meines besteht leider nur aus einem langen wenn auch schmalen Balkon, für dessen Pflege mir immer weniger Zeit bleibt, als ich gern hätte. Auch Hadya hegt und pflegt ihren Garten, erfreut sich an den schönen Blumen, vor allem den Rosen und freut sich daran, dass selbst Angebaute ernten zu können.

An diesem Tag Ende August, war das Wetter den ganzen Tag durchwachsen und kurz bevor ich bei Hadya ankam, hatte es gerade noch geregnet. Kaum standen wir in ihrem Garten, schien die Sonne. Im Verlaufe des Jahres ändert sich der Charakter ihres Gartens oft, hat sie mir erzählt. Im späten Sommer, als wir die Fotos bei ihr gemacht hatten, waren ihre schönen Rosen zwar verblüht, dafür leuchteten die Beeren in orange bis rot sehr schön und wenn man unten in den Bildern genau hinschaut, kann man sogar die Mücken im Gegenlicht fliegen sehen.

Portrait, Frau, Gesichter Bonns, Bonn, Natur, GartenPortrait, Frau, Gesichter Bonns, Bonn, Natur, GartenPortrait, Frau, Gesichter Bonns, Bonn, Natur, GartenPortrait, Frau, Gesichter Bonns, Bonn, Natur, GartenPortrait, Frau, Gesichter Bonns, Bonn, Natur, Garten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.