Blog, Menschen, Studio
Kommentare 1

Sammeltermin die Zweite

Meine stille Hoffnung ist es ja immer, mehr zu bloggen. Leider lässt es die Zeit meistens nicht zu und oft komme ich erst immer lange Zeit nach den eigentlichen Shootings dazu. Deshalb diesmal leider nur ein ganz kurzer Abriss des Tages.

Los ging es mit Michele – Inhaberin einer hübschen Pension in Bonn. In der sie auch Ausstellungen veranstaltet.
projekt-outtake-michele-img_8745-web

Weiter gings mit einer super netten Bloggerin. Auf ihrem Blogg Lust und Genuss schreibt sie über die schönen und leckeren Dinge im Leben. Auch hier gibt’s oft einen Bonnbezug. Reinschauen lohnt sich.

projekt-outtake-annika-img_8898-kopieren-web

Auf diesen sympathischen Biker war ich besonders gespannt. Und da war er: Mit schwerer Lederjacke, ungewöhnlicher Frisur und einer sehr fröhlichen Art.

projekt-outtake-rainer-vom-feld-img_8943-web

Durch meinen Vortrag bei der socialbar (Hier der Rückblick) war Kristin auf das Projekt aufmerksam geworden. Diese sympathische Pädagogin arbeitet im Wissenschaftsladen Bonn und ihre Mail war so toll, dass ich sie unbedingt dabei haben wollte: „Ein Freund aus Hamburg meinte letztens: Ist ja ein Flair wie in Italien- ja, genau das ist es- eine bunte kosmopolitische Mischung!“

projekt-outtake-kristin-auer-img_9084-web

Die Mail des nächsten Gesicht Bonns begann schon im Betreff cool 😉 „Ja, ich will“ stand da geschrieben und machte Lust aufs Weiterlesen. Und auch die folgenden Zeilen überzeugten: „Ab und an packt mich die Unruhe, was passieren würde, wenn ich einmal aus beruflichen Gründen von hier fortziehen müsste.“ Jemanden, dem es da genauso geht wie mir, musste ich natürlich dabei haben! Jens arbeitet an einer App, die das Lehererleben einfacher machen soll. Auxido heißt das gute Stück.
projekt-outtake-jens-img_9043-web

Das Hobby von Thomas ist Ahnenforschung, wozu er auch des Öfteren facebook einsetzt. Auch jenseits der sozialen Medien ist er ein sehr aufgeschlossener und fröhlicher Mensch. Auf den gemeinsamen Besuch seines Lieblingsortes freue ich mich besonders. Denn obwohl ich ja selber Bonnerin bin, war ich noch nicht einmal im Beethovenhaus 🙂

projekt-outtake-thomas-roik-img_8922-web-sw

Ja, Social-Media ist oft eine Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen. Damals noch über StudiVZ und heute über die gleichnamige Gruppe bei facebook – „NFB – Neuer Freundeskreis Bonn“ habe ich Cornelis kennengelernt. Sehr praktisch, dass sein Lieblingsort direkt vor meiner Haustür liegt und ich dort auch gern spazieren gehe: Das Meßdorfer-Feld.

projekt-outtake-cornelis-img_9122-web-sw

Ich freu mich sehr darauf, euch alle bei den Lieblingsplatz-Portraits wieder zu sehen.


Du magst, was du hier liest? Dann teil den Text bitte in den sozialen Medien – und folge mir auf  Twitter und Facebook 🙂

1 Kommentare

  1. Pingback: Gesichter Bonns und die Socialbar Bonn | Gesichter Bonns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.