Alle Artikel mit dem Schlagwort: Winter

Prinz und Bonna am Rosenmontag in Bonn

Als Christian und ich uns heute Vormittag auf den Weg machten, war der Himmel über Bonn noch bewölkt. Eigentlich wollten wir mit dem Bus zum Rosenmontagszug, doch als schon der 2. Bus uns wegen Überfüllung stehen lies, blieb uns nichts anderes übrig als schnell mit dem Auto in die Stadt zu fahren, denn wir wollten auf keinen Fall unseren Termin mit dem Bonner Prinzenpaar verpassen! Immerhin war das unsere ultimative Chance Prinz Jürgen I. und Bonna Nora I. an ihrem Lieblingsort zu fotografieren. Vereinbart war, dass wir uns 12 Uhr beim Prinzenführer melden und so mussten wir uns ganz schön beeilen als wir schließlich durch die Unterführung an der Mozartstraße, nur mit 2 Kameras und Mikrofon bewaffnet, unseren Weg durch die Jecken suchten. Und auch die Sonne hatte sich inzwischen ihren Weg durch die Wolken gebahnt. Ein wenig erstaunt stellte ich fest, dass das Showorchester Gotha (Gotha eine kleine Stadt in Thüringen, in deren Nähe ich geboren wurde) mit mind. 20 Mann unmittelbar am Prinzenwagen stand. „Was machten diese Thüringer mitten im Rheinland?“ Und ich freute mich, dass die …

Peter Kloeppel und der Rhein in Bad Godesberg

Portraitfotos am Rhein stehen noch einige auf meiner Liste. Aber an diesem Morgen hatte ich ein besonders bekanntes Gesicht aus Bonn bei Sonnenschein und Wind an diesem Fluss vor der Linse. Aber von vorn. Manchmal habe ich Schnappsideen und dann packt mich der Mut. In solchen Momenten schicken ich Prominenten wie Peter Kloeppel, dann auch mal eine Anfrage, ob sie Lust hätten beim Projekt dabei zu sein. Und es freut mich dann immer riesig, wenn ich eine positive Mail zurück bekomme. An Weiberfastnacht war es so weit und Peter Kloeppel stand um halb 9 Uhr morgens vor unserer Tür. Los ging es mit den Studiofotos. Bei einem Kameraprofi wie ihm waren diese sehr schnell im Kasten. Danach ging es nach Bad Godesberg an den Rhein. Um diese Zeit ist die Überquerung der Reuterbrücke eine helle Freude und wenn man dann auch noch weiß, dass der Portraitierte einen sehr engen Zeitplan hat, steigt nicht unbedingt der Entspannungsfaktor. Dieses tolle Licht über dem Rhein hat dann aber schnell entschädigt. In dieser Ecke von Bonn war ich noch …

Dirk Geil und der LVR Park

Dirk Geil – sein Künstlername – liebt Musik, spielt selbst in einer Band und organisiert Partys wie den Bonn Stomp. Vor Jahren kam er nach Bonn, um hier seinen Zivildienst bei den LVR-Kliniken zu machen. Und noch heute besucht er gern den Park auf dem Gelände. Es ist wirklich eine schöne Ecke Bonns, mit einer interessanten, wenn auch nicht immer schönen Geschichte. Dazu unten mehr. Hier aber erstmal die Portraits, bzw. die Outtakes von Dirk. Das Gelände und die Parkanlage sind wirklich schön. Die meisten Bonner kennen diese schöne Ecke nicht. Somit ist auch die Gedänkstätte in mitten der Grünanlage vielen unbekannt. Im zweiten Welkrieg wurden 257 Kinder aus der psychischen Kinderabteilung von Bonn direkt in Konzentartionslager gebracht. :-/ Hier der Schriftzug in größerer Auflösung. Leider verschwinden fast jedes Jahr Ende April einige der Birken, die im Kreis um die kleine Säule gepflanz sind. Sehr markaberer Mai-Baum wie ich finde :-/ Vielen Dank, Dirk, dass du mir diesen Ort gezeigt hast. Du magst, was du hier liest? Dann teil den Text bitte in den sozialen …

OB Jürgen Nimptsch und die Rheinnixe

Ich muss gestehen, dass ich vor dem Foto-Shooting mit Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch irgendwie ganz besonders aufgeregt war. Immerhin ist er einer der wichtigsten Politiker in Bonn und von Politprominenz hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Portraits gemacht. Seit ich die Terminplanung mit dem Büro des OB abgeschlossen hatte, beäugte ich immer ein wenig misstrauisch die Wettervorhersage für diesen Tag. Wie sich dann herausstelle: Vollkommen zu recht! Es waren Orkanböhen von 80km/h angekündigt und wir wollten schließlich auf den Rhein. Morgens forderte der Wind auch schon sein erstes Opfer. Es tat einen riesen Schlag und unser Rolladen lies sich ab diesem Zeitraum nicht mehr öffnen. „Super… “ dachte ich. „Das kann ja Mittags heiter werden.“ Ganz pünktlich klingelte Herr Nimptsch an unserer Tür und nach 10 Minuten waren die Studioportraits auch schon im Kasten. Danach fuhren wir gemeinsam an den Rhein und haben im Auto auf die Rheinnixe gewartet, denn der Wind war wirklich sehr stark. Während dessen haben wir sehr interessante Gespräche geführt. Ein bisschen hatte das ganze Anmutung von Geschichtsunterricht. Sehr viele …

Jana – Der Bonner Weichnachtsmarkt

Bereits die Studioaufnahmen von Jana waren mit viel Spaß verbunden. Dann konnten die Fotos an ihrem Lieblingsort ja nur großartig werden: Der Bonner Weihnachtsmarkt. Mit leuchtenden Augen und einem Glühwein in der Hand haben wir einen der wenigen kalten Abende des Dezembers genossen. Hier wie immer ein Outtake. Du magst, was du hier liest? Dann teil den Text bitte in den sozialen Medien – und folge mir auf  Twitter und Facebook 🙂