Blog, Bonn, Menschen
Kommentare 1

Berit – Morgenstund hat Gold im Mund

… ja ich gebe es zu, dieses Klischee hat der gestrige Morgen absolut erfüllt. Das frühe Aufstehen hat sich aber absolut gelohnt. Aber ob ich nochmal Samstags um kurz nach 5 Uhr aufstehen werde, um mit den Fotos bereits um 7 Uhr starten zu können, wage ich zu bezweifeln. Um diese Uhrzeit war Bonn noch ganz ruhig. Es waren kaum Menschen unterwegs und wenn doch, führten sie ihre Hunde gassi. Ab und an blieb mal jemand stehen und beobachtete die beiden seltsamen jungen Frauen. Eine saß auf der Straße, die andere lag mit einer Kamera in der Hand davor mitten auf der Kreuzung. Meine Lieblingsbemerkung an diesem Morgen stammt von einer Frau: „Tschuldigung, soll ich von euch Beiden zusammen mal ein Bild machen?“ Meine Freundin und ich, konnten uns das Lachen kaum verkneifen, bedankten uns artig und lehnten das freundliche Angebot ab. So sah übrigens das Licht aus 🙂 Bonn Das hübsche Wesen, das ich um diese Uhrzeit unbedingt fotografieren wollte, will ich euch nicht vorenthalten. berit-img_9878-webberit-img_0139-web-farbe Vielen lieben Dank an mein tolles Model, auch dafür, dass du dich von der frühen Uhrzeit nicht hast abhalten lassen! Und was hätte passender sein können, für das Goldkehlchen Berit (sie ist einfach eine großartige Sängerin!) , als ein goldener Morgen?

P.S. In einer kleine Comedy-Produktion von Christian hat sie gleich dreistimmig den Song eingesungen! Hier könnt ihr euch das mal anhören. Ach un der Mack aka. Christian versucht sich dort auch im Rap 😉


Du magst, was du hier liest? Dann teil den Text bitte in den sozialen Medien – und folge mir auf  Twitter und Facebook 🙂

1 Kommentare

  1. Pingback: Susanne und Toffee am Kaiserplatz | Gesichter Bonns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.